logo

Neue Veranstaltungen

Unser Event- & Veranstaltungsprogramm ist so vielfältig wie die Themen, mit denen wir uns beschäftigen. 

Zu unseren Veranstaltungen laden wir Sie herzlich ein:

Die Schweizerische Gesellschaft für Medizincontrolling als Treiber der Digitalisierung im Gesundheitswesen:
Smarte Tools, smarte Prozesse, schwarze Zahlen

ATSP mit Top-Vortrag für Sie vor Ort:

15:00-15:15 Uhr "Kostengutsprachen und Rückweisungen managen"

Dr. Benedikt Schuler und das ATSP Team freut sich auf Sie!



Zu den Details

Ready to go?

Am 16. Juni 2020 treffen sich Entscheidungsträger und Meinungsbildner am SAP Public Services Forum zum jährlichen Erfahrungsaustausch in Bern.

Die ATSP ist mit einem Top-Vortrag und Stand für Kunden, Partner und Interessenten wieder vor Ort. Infos folgen!



Zu den Details

Mit Hilfe der ATSP Softwareentwicklung „Bettenmanagement powered by ATSP“ ist es den Tirol Kliniken gelungen, das Bettenmanagement zu revolutionieren. Im Fokus stand das Vermeiden von Gangbetten und der Anspruch, mit einfacher Handhabe die optimale Auslastung zu gewährleisten.

„In einem Flugzeug gibt es keinen Stehplatz, und im Krankenhaus
darf es keine Gangbetten geben."

Dipl. Kh.-Bw. Christoph Pfluger, MBA (Tirol Kliniken)

In diesem Webinar stellen Dipl. Kh.-Bw. Christoph Pfluger, MBA (Leitung Patientensicherheit, Qualitäts- und Projektmanagement Tirol Kliniken) und Dr. Benedikt Schuler (Leitung ATSP Healthcare) gemeinsam dieses SAP Add-on vor.
Es geht um die Vereinfachung des komplexen Themas Bettenmanagement im Krankenhaus. Das Ziel: Per Mausklick, in Echtzeit, den Bettenspiegel des gesamten Krankenhauses auf einen Blick ersichtlich zu machen. Dies ist gelungen und erlaubt die optimale Planung um ressourcenschonende Auslastungen zu erzielen.

„Ein weiterer Schritt, Ressourcen optimal zu nutzen und somit
Mehrwert für alle Beteiligten zu schaffen.“

Dr. Alexandra Kofler, M.Sc. (Ärztliche Direktorin Tirol Kliniken)

So war es möglich, nicht nur mehr Qualität für die Patienten zu schaffen, sondern auch vereinfachte Prozesse und Bedienung für das Verwaltungs-, Ärzte- und Pflegepersonal zu generieren.

Klingt das interessant?

In maximal 45 Minuten erfahren Sie alles rund um das Tool, bekommen einen Einblick in die Praxis und hören von der erfolgreichen Implementierung bei den Tirol Kliniken, einer der führenden Unikliniken Österreichs.

(Nach Ihrer Anmeldung bekommen Sie alle relevanten Infos und Zugangsdaten per Mail zugeschickt.)



Zu den Details und Anmeldung

Mit Hilfe der ATSP Softwareentwicklung „Bettenmanagement powered by ATSP“ ist es den Tirol Kliniken gelungen, das Bettenmanagement zu revolutionieren. Im Fokus stand das Vermeiden von Gangbetten und der Anspruch, mit einfacher Handhabe die optimale Auslastung zu gewährleisten.

„In einem Flugzeug gibt es keinen Stehplatz, und im Krankenhaus
darf es keine Gangbetten geben."

Dipl. Kh.-Bw. Christoph Pfluger, MBA (Tirol Kliniken)

In diesem Webinar stellen Dipl. Kh.-Bw. Christoph Pfluger, MBA (Leitung Patientensicherheit, Qualitäts- und Projektmanagement Tirol Kliniken) und Dr. Benedikt Schuler (Leitung ATSP Healthcare) gemeinsam dieses SAP Add-on vor.
Es geht um die Vereinfachung des komplexen Themas Bettenmanagement im Krankenhaus. Das Ziel: Per Mausklick, in Echtzeit, den Bettenspiegel des gesamten Krankenhauses auf einen Blick ersichtlich zu machen. Dies ist gelungen und erlaubt die optimale Planung um ressourcenschonende Auslastungen zu erzielen.

„Ein weiterer Schritt, Ressourcen optimal zu nutzen und somit
Mehrwert für alle Beteiligten zu schaffen.“

Dr. Alexandra Kofler, M.Sc. (Ärztliche Direktorin Tirol Kliniken)

So war es möglich, nicht nur mehr Qualität für die Patienten zu schaffen, sondern auch vereinfachte Prozesse und Bedienung für das Verwaltungs-, Ärzte- und Pflegepersonal zu generieren.

Klingt das interessant?

In maximal 45 Minuten erfahren Sie alles rund um das Tool, bekommen einen Einblick in die Praxis und hören von der erfolgreichen Implementierung bei den Tirol Kliniken, einer der führenden Unikliniken Österreichs.

(Nach Ihrer Anmeldung bekommen Sie alle relevanten Infos und Zugangsdaten per Mail zugeschickt.)



Zu den Details und Anmeldung

Die Profis der ATSP zeigen Wege zu einer wirksamen IT-Security-Strategie auf und geben Handlungsempfehlungen für die Zukunft



Zu den Details

Wir merken immer mehr, dass im Bereich historisch gewachsener Zugriffsberechtigungen unentdeckte Sicherheitslücken bestehen. Eine Rollen- Nutzenanalyse würde oft ausreichen, um erste Maßnahmen ergreifen zu können. 

Die Gefahr für Daten in einem SAP-System kommt NICHT immer nur von außen. Einer der größten Risikofaktoren für unsachgemäße Verarbeitung (Datendiebstahl, unbewusste Weitergabe, Datenzerstörung, Geheimhaltungsverletzungen etc.) lauert innerhalb des Unternehmens. 

Viel zu weitreichende Benutzer-Berechtigungen, fehlendes Monitoring, schwache Passwortregelungen, umfassende RFC-Berechtigungen, willkürlich vergebene SAP_ALL Profile, ungenutzte Schnittstellen sind nur Beispiele für klassische Sicherheitslücken, die wir viel zu oft in SAP-Systemen vorfinden. Denn sie könn(t)en sehr häufig sehr einfach geschlossen werden.  

Wie gehen Sie mit den Risiken in Ihrem SAP-System um? Kennen Sie diese Gefahren? Ganz sicher? 


Das umfassende GRC-Tool „SAST SUITE" bietet eine 360 Grad Lösung für Ihre gesamte SAP-Systemlandschaft. Die mehrfach zertifizierte SAST SUITE besteht aus 15 individuell einsetzbaren Modulen. Diese können Sie je nach Bedarf auswählen. Von Systemkonfiguration über störungsfreie Berechtigungsoptimierung bis hin zur intelligenten Echtzeitüberwachung mit Warnung auf Ihr Smartphone – die SAST SUITE reduziert das Risiko erheblich und ermöglicht Ihnen einen sicheren und ressourcenschonenden Alltag. 

Jetzt anmelden und in 45 Minuten mehr über die maßgeschneiderten Möglichkeiten für Ihre SAP Sicherheit erfahren. Kurz & Bündig, damit Sie (wieder) mehr Zeit für Ihr sicheres Tagesgeschäft haben!



Zu den Details und Anmeldung

Talentsuche auf dem MCI Campus

Das MCI Recruiting Forum - die ideale Plattform zum Vorstellen, Kennenlernen und Netzwerken. Wir geben auch dieses Jahr wieder individuelle Eindrücke über unsere Unternehmenskultur, sowie mögliche Einstiegspositionen und Karrierewege. Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit den Talenten von morgen.

zum MCI Recruiting Forum

Erfahre mehr über offene Stellen und Deine Berufsmöglichkeiten bei der ATSP beim diesjährigen KarriereGipfel der UNI Innsbruck.

Wir freuen uns auf neue Kontakte und stehen persönlich für Fragen und Gespräche am Dienstag,12.11. am Campus Technik und am Mittwoch, 13.11.19 am Campus SOWI zur Verfügung.

zum Karrieregipfel

 

Wir merken immer mehr, dass im Bereich historisch gewachsener Zugriffsberechtigungen unentdeckte Sicherheitslücken bestehen. Eine Rollen- Nutzenanalyse würde oft ausreichen, um erste Maßnahmen ergreifen zu können. 

Die Gefahr für Daten in einem SAP-System kommt NICHT immer nur von außen. Einer der größten Risikofaktoren für unsachgemäße Verarbeitung (Datendiebstahl, unbewusste Weitergabe, Datenzerstörung, Geheimhaltungsverletzungen etc.) lauert innerhalb des Unternehmens. 

Viel zu weitreichende Benutzer-Berechtigungen, fehlendes Monitoring, schwache Passwortregelungen, umfassende RFC-Berechtigungen, willkürlich vergebene SAP_ALL Profile, ungenutzte Schnittstellen sind nur Beispiele für klassische Sicherheitslücken, die wir viel zu oft in SAP-Systemen vorfinden. Denn sie könn(t)en sehr häufig sehr einfach geschlossen werden.  

Wie gehen Sie mit den Risiken in Ihrem SAP-System um? Kennen Sie diese Gefahren? Ganz sicher? 


Das umfassende GRC-Tool „SAST SUITE" bietet eine 360 Grad Lösung für Ihre gesamte SAP-Systemlandschaft. Die mehrfach zertifizierte SAST SUITE besteht aus 15 individuell einsetzbaren Modulen. Diese können Sie je nach Bedarf auswählen. Von Systemkonfiguration über störungsfreie Berechtigungsoptimierung bis hin zur intelligenten Echtzeitüberwachung mit Warnung auf Ihr Smartphone – die SAST SUITE reduziert das Risiko erheblich und ermöglicht Ihnen einen sicheren und ressourcenschonenden Alltag. 

Jetzt anmelden und in 45 Minuten mehr über die maßgeschneiderten Möglichkeiten für Ihre SAP Sicherheit erfahren. Kurz & Bündig, damit Sie (wieder) mehr Zeit für Ihr sicheres Tagesgeschäft haben!



Zu den Details und Anmeldung

Österreichs größte Karrieremesse für Studierende und AbsolventInnen aus Wirtschaft, Technik, Naturwissenschaft und Recht.

Besucht uns an unserem Stand, um die vielfältige Arbeitswelt der ATSP kennenzulernen und
Euch über offene Stellen und Jobmöglichkeiten zu informieren – wir freuen uns auf interessante Gespräche!

zur Career Calling

Nutzen Sie noch immer den BEX-Analyzer? Nicht mehr lange! -> Spätestens mit Ihrem nächsten Microsoft-Office-Update wird er nicht mehr funktionieren. Die SAP stellt keinen Support mehr zur Verfügung und empfiehlt ganz klar einen raschen Umstieg auf die Nachfolgeprodukte.
 
SAP Analysis for Microsoft Office: Mit dieser Plug-in-Software, weiterhin als eigener Menüpunkt im Excel für Sie integriert, können Sie Ihre Auswertungen intuitiv mit ‚Drag&Drop‘ einfach zusammenstellen, aktualisieren und darstellen. Die Handhabe ist ähnlich wie beim BEX-Analyzer, aber mit vielen Zusatzfunktionen versehen und vor allem – viel einfacher! Außerdem können Schnittstellen zu anderen Plattformen (BI, SAC, Hana und BPC) genutzt werden, um weitere Analyse- und Planungsmöglichkeiten auszuschöpfen. 
 
Stellen Sie jetzt um. Mit uns können Sie mit wenig Aufwand ihre bestehenden Arbeitsmappen migrieren und eine effiziente Umstellung auf SAP Analysis for Microsoft Office gewährleisten.
 
Im Vergleich zu seinem Vorgänger dem BEX-Analyzer erhalten Sie das neu(est)e offizielle und nachhaltig ausgerichtete Analyse-Tool der SAP mit mehr Möglichkeiten zu Auswertung und vor allem eine einfach(er)e Nutzung.
 
Oder wollen Sie Ihre Daten visualisiert über Ihren Browser darstellen? Das brandaktuelle Visualisierungstool der SAP ist die SAP Analytics Cloud. Ihr Daten müssen dafür nicht unbedingt in die Cloud. Zusätzlich zu den Analysen können unternehmensweite Planungen und Prognosen (Machine-Learning) integriert werden.  Nicht nur an Ihrem Rechner, sondern mit der SAP Analytics Cloud können Sie Ihre visualisierten Auswertungen von überall aus, aufrufen. Vom Laptop bis zum Smartphone und das in Echtzeit.
 
Gemeinsam mit Ihnen analysieren wir den Status Quo, finden wir für Sie die optimale Lösung und supporten alle weiteren Schritte und begleiten Sie auch nach dem „Go-Live“.Ihre Umstellung wird kommen (müssen)! Machen Sie es mit einem Partner wie der ATSP, der Sie auf Augenhöhe den ganzen Weg begleitet. Es zahlt sich aus.
 
Klingt das interessant? Detaillierte Infos gibt's kurz & bündig bei unseren kostenlosen Webinaren.

JETZT Anmelden und in circa 45 Minuten unkompliziert Ihren MEHRWERT durch SAP Analytics erfahren

Termin 2: 17. Oktober 2019 um 11 Uhr

(Achtung: wir bieten mehrere Webinare im Bereich SAP Analytics an. Dieses Webinar richtet sich gezielt an BW-User)



Zu den Details und Anmeldung

Wollen Sie Ihre SAP Daten einfach, schnell und zielgruppenorientiert bereitstellen?

Das Filtern, Auswerten und Darstellen ist kompliziert… Nicht mit SAP Analytics. Das Ziel ist, die Unmengen an Rohdaten einfach, schnell und auf den Empfänger zentriert, aufzuarbeiten. Dabei ist für eine gute Berichterstattung nicht die Masse der Informationen entscheidend, sondern regelmäßig die erfolgsrelevanten Informationen, den richtigen Personen, zur richtigen Zeit, bereitzustellen.

Nutzen Sie in Ihrem SAP ERP auch das integrierte „embedded BW"?

Als Teil Ihrer bestehenden SAP Landschaft ist dieses „mitgelieferte" BW-System Ihre Basis für viele aufschlussreiche, einfache und schnelle Auswertungen. Und daher mit keinen zusätzlichen Lizenzkosten verbunden.

Fügen Sie ihre Daten aus den einzelnen SAP-Modulen im embedded BW zusammen und werten Sie diese dort zentral aus.
Zum Auswerten fehlt nur noch ein entsprechendes Front-End-Tool, das Ihre Daten nachvollziehbar darstellt.
Wir zeigen Ihnen die Analyse-Möglichkeiten die ihnen zur Verfügung stehen.

Schöpfen Sie das Potential eines Data Warehouse Systems aus.

Die Daten dazu haben Sie. Jetzt geht’s ans einfache, sinnvolle und zielgruppenorientierte Auswerten. Hierzu stehen Ihnen die folgenden Analyse-Tools zur Verfügung:

1) SAP Analysis for Microsoft Office: Mit dieser Plug-in-Software, als eigener Menüpunkt im Excel für Sie integriert, können Sie Ihre Auswertungen intuitiv mit ‚Drag&Drop‘ einfach zusammenstellen, aktualisieren und darstellen. Darüber hinaus ist die Einbindung der integrierten Planung möglich.

2) Oder wollen Sie Ihre Daten visualisiert über Ihren Browser darstellen? Das brandaktuelle Visualisierungstool der SAP ist die SAP Analytics Cloud. Ihr Daten müssen dafür nicht unbedingt in die Cloud gestellt werden. Zusätzlich zu den Analysen kann man unternehmensweite Planungen und Prognosen (Machine-Learning) integrieren. Und das nicht nur an Ihrem Rechner. Denn mit der SAP Analytics Cloud können Sie Ihre visualisierten Auswertungen von überall aus, aufrufen. Vom Laptop bis zum Smartphone und das in Echtzeit.


Klingt das interessant? Detaillierte Infos gibt's kurz & bündig bei unseren kostenlosen Webinaren.

JETZT Anmelden und in circa 45 Minuten unkompliziert Ihren MEHRWERT durch SAP Analytics erfahren

Termin 1: 17. Oktober 2019 um 09 Uhr

(Achtung: wir bieten mehrere Webinare im Bereich SAP Analytics an. Dieses Webinar richtet sich gezielt an SAP user ohne BW)



Zu den Details und Anmeldung

Wollen Sie Ihre SAP Daten einfach, schnell und zielgruppenorientiert bereitstellen?

Das Filtern, Auswerten und Darstellen ist kompliziert… Nicht mit SAP Analytics. Das Ziel ist, die Unmengen an Rohdaten einfach, schnell und auf den Empfänger zentriert, aufzuarbeiten. Dabei ist für eine gute Berichterstattung nicht die Masse der Informationen entscheidend, sondern regelmäßig die erfolgsrelevanten Informationen, den richtigen Personen, zur richtigen Zeit, bereitzustellen.

Nutzen Sie in Ihrem SAP ERP auch das integrierte „embedded BW"?

Als Teil Ihrer bestehenden SAP Landschaft ist dieses „mitgelieferte" BW-System Ihre Basis für viele aufschlussreiche, einfache und schnelle Auswertungen. Und daher mit keinen zusätzlichen Lizenzkosten verbunden.

Fügen Sie ihre Daten aus den einzelnen SAP-Modulen im embedded BW zusammen und werten Sie diese dort zentral aus.
Zum Auswerten fehlt nur noch ein entsprechendes Front-End-Tool, das Ihre Daten nachvollziehbar darstellt.
Wir zeigen Ihnen die Analyse-Möglichkeiten die ihnen zur Verfügung stehen.

Schöpfen Sie das Potential eines Data Warehouse Systems aus.

Die Daten dazu haben Sie. Jetzt geht’s ans einfache, sinnvolle und zielgruppenorientierte Auswerten. Hierzu stehen Ihnen die folgenden Analyse-Tools zur Verfügung:

1) SAP Analysis for Microsoft Office: Mit dieser Plug-in-Software, als eigener Menüpunkt im Excel für Sie integriert, können Sie Ihre Auswertungen intuitiv mit ‚Drag&Drop‘ einfach zusammenstellen, aktualisieren und darstellen. Darüber hinaus ist die Einbindung der integrierten Planung möglich.

2) Oder wollen Sie Ihre Daten visualisiert über Ihren Browser darstellen? Das brandaktuelle Visualisierungstool der SAP ist die SAP Analytics Cloud. Ihr Daten müssen dafür nicht unbedingt in die Cloud gestellt werden. Zusätzlich zu den Analysen kann man unternehmensweite Planungen und Prognosen (Machine-Learning) integrieren. Und das nicht nur an Ihrem Rechner. Denn mit der SAP Analytics Cloud können Sie Ihre visualisierten Auswertungen von überall aus, aufrufen. Vom Laptop bis zum Smartphone und das in Echtzeit.


Klingt das interessant? Detaillierte Infos gibt's kurz & bündig bei unseren kostenlosen Webinaren.

JETZT Anmelden und in circa 45 Minuten unkompliziert Ihren MEHRWERT durch SAP Analytics erfahren

Termin 1: 15. Oktober 2019 um 16 Uhr

(Achtung: wir bieten mehrere Webinare im Bereich SAP Analytics an. Dieses Webinar richtet sich gezielt an SAP user ohne BW)



Zu den Details und Anmeldung

Nutzen Sie noch immer den BEX-Analyzer? Nicht mehr lange! -> Spätestens mit Ihrem nächsten Microsoft-Office-Update wird er nicht mehr funktionieren. Die SAP stellt keinen Support mehr zur Verfügung und empfiehlt ganz klar einen raschen Umstieg auf die Nachfolgeprodukte.
 
SAP Analysis for Microsoft Office: Mit dieser Plug-in-Software, weiterhin als eigener Menüpunkt im Excel für Sie integriert, können Sie Ihre Auswertungen intuitiv mit ‚Drag&Drop‘ einfach zusammenstellen, aktualisieren und darstellen. Die Handhabe ist ähnlich wie beim BEX-Analyzer, aber mit vielen Zusatzfunktionen versehen und vor allem – viel einfacher! Außerdem können Schnittstellen zu anderen Plattformen (BI, SAC, Hana und BPC) genutzt werden, um weitere Analyse- und Planungsmöglichkeiten auszuschöpfen. 
 
Stellen Sie jetzt um. Mit uns können Sie mit wenig Aufwand ihre bestehenden Arbeitsmappen migrieren und eine effiziente Umstellung auf SAP Analysis for Microsoft Office gewährleisten.
 
Im Vergleich zu seinem Vorgänger dem BEX-Analyzer erhalten Sie das neu(est)e offizielle und nachhaltig ausgerichtete Analyse-Tool der SAP mit mehr Möglichkeiten zu Auswertung und vor allem eine einfach(er)e Nutzung.
 
Oder wollen Sie Ihre Daten visualisiert über Ihren Browser darstellen? Das brandaktuelle Visualisierungstool der SAP ist die SAP Analytics Cloud. Ihr Daten müssen dafür nicht unbedingt in die Cloud. Zusätzlich zu den Analysen können unternehmensweite Planungen und Prognosen (Machine-Learning) integriert werden.  Nicht nur an Ihrem Rechner, sondern mit der SAP Analytics Cloud können Sie Ihre visualisierten Auswertungen von überall aus, aufrufen. Vom Laptop bis zum Smartphone und das in Echtzeit.
 
Gemeinsam mit Ihnen analysieren wir den Status Quo, finden wir für Sie die optimale Lösung und supporten alle weiteren Schritte und begleiten Sie auch nach dem „Go-Live“.Ihre Umstellung wird kommen (müssen)! Machen Sie es mit einem Partner wie der ATSP, der Sie auf Augenhöhe den ganzen Weg begleitet. Es zahlt sich aus.
 
Klingt das interessant? Detaillierte Infos gibt's kurz & bündig bei unseren kostenlosen Webinaren.

JETZT Anmelden und in circa 45 Minuten unkompliziert Ihren MEHRWERT durch SAP Analytics erfahren

Termin 1: 15. Oktober 2019 um 14 Uhr

(Achtung: wir bieten mehrere Webinare im Bereich SAP Analytics an. Dieses Webinar richtet sich gezielt an BW-User)



Zu den Details und Anmeldung

Beim größten österreichischen Krankenhauskongress treffen sich auch 2019 die Menschen, die konstruktiv im Spitalswesen etwas bewegen wollen. Ganz nach dem Motto „Wissen, das bewegt“ bringt imh die wichtigsten Gruppen, die sich rund um das Spital bewegen, zusammen. Und die Fachleute von ATSP sind mittendrin statt nur dabei.



Zu den Details


Ihr Ansprechpartner

Peter Kaiserer
Telefon +41 58 122 32 95
peter.kaiserer@atsp.com